Halsstraffung

Beim Halslift, auch Halslifting oder Necklift genannt, wird nicht nur der Hals gestrafft, sondern auch ein Doppelkinn in Form gebracht. Vielen Patienten geht es bei diesem Eingriff nicht nur um die Reduktion der Falten durch die Straffung von hängendem Hautgewebe, sondern um die Entfernung eines Truthahnhalses oder eines Doppelkinns. Das Ziel ist nicht nur die Straffung, sondern insbesondere die Neupositionierung der abgesunkenen Gesichtsweichteile entgegen der natürlichen Wirkung der Schwerkraft. Man entfernt überschüssiges Gewebe und Fett, zieht die Haut nach oben und klammert sie fest. Dies führt nicht nur zu einem dünneren Hals, sondern auch zu einem faltenlosen und jüngerem Aussehen. Nachdem die Nähte verschlossen sind, bringt man einen Kopfverband an. Die Operation wird ambulant oder stationär durchgeführt, meistens bleibt man noch einen Tag zur Untersuchung in der Klinik. Eine Halsstraffung dauert ca. 1 – 3 Stunden. Man sieht schon am nächsten Tag, bei Abnahme des Kopfverbandes, die geglättete Haut und die neuen Konturen. Das endgültige Ergebnis wird nach den Schwellungen sichtbar. Aber das Beste ist, solch ein Eingriff hält ein Leben lang

Für weitere Informationen besuchen sie uns bitte auf www.medicalinstitut.de

Mit freundlicher Unterstützung von www.sandspromotion.de